Rechner & Versicherungsvergleiche

Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung Vergleich – den passenden Tarif finden

Die Leistungen für die Zahngesundheit sind in der gesetzlichen Krankenversicherung auf das Notwendigste reduziert. Um diese Lücken zu schließen, ist der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung empfehlenswert. Wegen der zahlreichen Zahnzusatztarife fällt es schwer, den passenden Tarif zu finden. Deshalb lohnt sich ein Zahnzusatzversicherung Vergleich, in dem die Leistungen in den Bereichen Zahnersatz, Zahnbehandlung, Zahnprophylaxe sowie besondere Leistungen miteinander verglichen werden. Worauf es ankommt und welche Kriterien für die persönliche Auswahl maßgeblich sind – mehr dazu hier.

Zahnzusatzversicherung Vergleich: Die Leistungsinhalte privater Zahnversicherungen

Zu den wichtigsten Leistungen privater Zahnversicherungen gehören der Zahnersatz, die Zahnbehandlung und die Zahnprophylaxe, wobei die besten Zahnzusatzversicherungen noch zusätzliche Leistungen anbieten.

1. Der Zahnersatz:

Unter dem Begriff Zahnersatz wird der künstliche Ersatz von natürlichen Zähnen zusammengefasst. Ziel ist, die natürliche Ästhetik und Funktion des Gebisses zu erhalten, wenn ein Zahn, mehrere oder alle Zähne fehlen. Es wird zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz sowie einer Kombinationsprothese unterschieden. Zum festsitzenden Zahnersatz gehören Kronen, Brücken und Implantate. Kronen dienen dazu, durch Unfälle oder Karies zerstörte Zähne zu erhalten, während Implantate und Brücken bei einzelnen fehlenden Zähnen verwendet werden. Sind seitliche Teile des Zahns oder die Kaufläche zerstört, wird die Lücke mit einem Onlay geschlossen. Im Gegensatz dazu sind Inlays Einlagefüllungen oder indirekte Füllungen, mit denen Kariesdefekte im Bereich des Seitenzahns geschlossen werden. Ein neues Aussehen erhält ein Gebiss durch sogenannte Veneers oder Verblendschalen. Das sind filigran gestaltete Keramikschalen, mit denen Zähne, meist aus ästhetischen Gründen, im vorderen Bereich ummantelt werden.
Umfangreichere Lösungen sind Teil- oder Vollprothesen, bei denen künstliche Zähne auf einer Prothesenbasis sitzen.

2. Die Zahnbehandlung:

Siekonzentriert sich auf die Erkennung, Behandlung und die Vorbeugung aller Erkrankungen im Mundraum sowie im Kiefer- und Zahnbereich. Dazu gehören die Behandlung von Zahnschmerzen, von Mundgeruch, Zähneknirschen sowie die Zahnsteinentfernung, die Wurzelbehandlung und die Zahnsanierung.

3. Die Zahnprophylaxe:

Neben der Zahnbehandlung und dem Zahnersatz gibt es noch einen weiteren Bereich, der über die private Zahnzusatzversicherung versichert werden kann. Es handelt sich um die Zahnprophylaxe, die sich darauf konzentriert, die Zähne gesund zu erhalten. Dazu zählt unter anderem die professionelle Zahnreinigung.

4. Die kieferorthopädischen Behandlungen:

Es sind vor allem die besten Zahnzusatzversicherungen, bei denen zusätzliche Leistungen im Tarif enthalten sind. Dazu gehören beispielsweise kieferorthopädische Behandlungen. Sie sind besonders wichtig, wenn es sich um eine Zahnzusatzversicherung für Kinder handelt, bei denen oftmals eine kieferorthopädische Behandlung erforderlich ist. Zusätzliche Leistungen sind außerdem anstelle der örtlichen Betäubung die Akupunktur, die Behandlung mit Lachgas, in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass die drei wichtigen Säulen, die Sie bei einem Zahnzusatzversicherung Vergleich berücksichtigen müssen, der Zahnersatz, die Zahnbehandlung sowie die Zahnprophylaxe sind, die je nach Bedarf unterschiedlich gewichtet werden.

Zahnzusatzversicherung Vergleich: Die für die persönliche Auswahl maßgeblichen Kriterien

Bei einem Zahnzusatzversicherung Vergleich können Sie die Tarifbausteine herausfiltern, die für Ihre persönlichen Belange am wichtigsten sind. Zwischen den einzelnen Zahnzusatztarifen gibt es Unterschiede, die Sie kennen sollten, weil Sie für die Entscheidungsfindung von Bedeutung sind, zum Beispiel diese:

  1. Bei einigen Zahnzusatztarifen müssen in bestimmten Bereichen Wartezeiten eingehalten werden. Das bedeutet, dass nicht jede Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit angeboten wird, sondern dass die Leistungen in einem oder mehreren Bereichen nicht sofort zur Verfügung stehen, sondern erst nach Ablauf einer Wartezeit.
  2. Das gilt auch für die Leistungen insbesondere beim Zahnersatz, die bei den meisten Anbietern in den ersten vier bis sechs Jahren nicht in voller Höhe verfügbar, sondern gestaffelt sind. Erst danach kann der Versicherungsnehmer die volle Versicherungssumme in Anspruch nehmen.

Aufschluss über die Unterschiede der zahlreichen Tarife gibt ein Zahnzusatzversicherung Vergleich. Er verdeutlicht auch, dass die Bedürfnisse in Bezug auf die Zähne bei Kindern und Jugendlichen andere sind als bei Erwachsenen und Senioren. Vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist außerdem eine Bestandsaufnahme des eigenen Gebisses sinnvoll. Sie gibt Auskunft über den tatsächlichen Zustand und über mögliche zukünftige Behandlungen.

Nutzen Sie unseren Rechner für den Zahnzusatzversicherung Vergleich, um den Zahnzusatztarif zu finden, der zu Ihren persönlichen Anforderungen, Ansprüchen und zu Ihrem Budget passt.
Sie suchen nach einem anderen Versicherungsvergleich? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei!

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Hinterlasse einen Kommentar