Ausbildung Personalentwicklung

Personalreferent/in – über Umwege zum Traumjob

Personalreferent/ -in
Jirsak/Shutterstock.com

Der Beruf Personalreferent/in gehört zu den zukunftsorientierten Zielen vieler Personaler. Das vielfältige Aufgabengebiet, die guten Verdienstmöglichkeiten und die unterschiedlichen Wege, sich notwendige Qualifikationen anzueignen, bieten ausreichend Ansporn für aufstrebende Menschen, die ein gutes Gespür für die Personalpolitik eines erfolgreichen Unternehmens besitzen.

Berufsbild und Einsatzort Personalreferent/in

In der Personalabteilung eines Unternehmes stellt sich ein/eine Personalreferent/tin den Herausforderungen der Personalplanung, der Personalverwaltung und der Personalbeschaffung. Einsatzorte sind hierbei Handelsunternehmen, Industriebetriebe und Handwerksbetriebe in allen Branchen und jedes Wirtschaftszweiges. Auch im Öffentlichen Dienst, in der Öffentlichen Verwaltung, bei Organisationen und Verbänden, sowie in Personaldienstleistungsunternehmen wird ein/eine Personalreferent/tin benötigt.

Das Hauptziel der Tätigkeit ist dabei, dem jeweiligen Unternehmen zum richtigen Zeitpunkt die passenden Mitarbeiter in notwendiger Anzahl für alle anfallenden Arbeiten zur Verfügung zu stellen. Ein/eine Personalreferent/tin kennt sich zudem in Arbeitssicherheit, sowie auch Arbeitsrecht aus, weiß zudem genau, welcher Mitarbeiter über welche Qualifikation verfügt und wo die beruflichen Ziele der Mitarbeiter liegen. Somit ist ein/eine Personalreferent/tin auch im Bereich der Qualifizierung, Fort- und Weiterbildung, sowie der Organisationsentwicklung tätig.

Das hauptsächliche Aufgabengebiet umfasst dadurch folgende Inhalte:

  • Personalbedarf ermitteln
  • das Einleiten und durchführen von Einstellungs – und Bewerbungsverfahren
  • Begleiten und Konzipieren von Auswahlverfahren
  • Leitung von Vorstellungsgesprächen
  • das Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Ermittlung und Koordination des Fort- und Weiterbildungsbedarfes
  • das Konzipieren von Trainingsmaßnahmen
  • Einleitung der Maßnahmen für die Mitarbeitermotivation
  • das Sammeln von Mitarbeiter – Kompetenzprofilen
  • Beratung von Mitarbeitern und ihrer jeweiligen beruflichen Entwicklungspotenziale
  • das Entwickeln von Systemen, welche der Mitarbeiterbeurteilung dienen
  • die Organisation von Leistungsanreizen und der Arbeitszeitgestaltung
  • das Leiten und Optimieren der jeweiligen Personalverwaltung
  • das Führen von Mitarbeiterdateien und Personalcontrolling
  • Entwicklung notwendiger Maßnahmen für die Umsetzung eines Sozialplanes
  • das Beraten der Unternehmensleitung in allen anstehenden Personalfragen

Die Weiterbildung zum Personalreferent/in

Für einen/eine Personalreferenten/tin gelten desweiteren auch die Bezeichnungen Personalmanager/in oder Manager – Human Resources.

Der Beruf des/der Personalreferenten/in ist kein Ausbildungsberuf, sondern kann auf dem Weg einer Weiterbildung erlernt werden. Diese ist als Weiterbildungsmaßnahme durch die Industrie- und Handelskammer, als Fernunterricht, sowie auch bei privaten Bildungsträgern möglich. Mehrere Jahre Berufserfahrung sind eine notwendige Voraussetzung, bevor die Weiterbildung zum/zur Personalreferenten/in folgen kann. Der Zugang für den gewünschten Bildungsträger wird von jedem Bildungsträger individuell geregelt. Wer sich im Vollzeitunterricht für die Tätigkeit als Personalreferent/in ausbilden lassen möchte, benötigt für einen Lehrgang vier bis sechs Monate, in Fernunterricht und Teilzeit kann eine Weiterbildung durchaus auch schon einmal 16 Monate in Anspruch nehmen.

Gehalt für einen/eine Personalreferent/in

Was letztendlich ein/eine Personalreferent/in tatsächlich verdient, ist stark abhängig von der Qualifikation des/der Personalreferenten/in, der Anzahl absolvierter Berufsjahre, der Branche, in welchem das Unternehmen agiert und der Größe des Unternehmens, bei welchem ein/eine ausgebildeter/ausgebildete Personalreferent/in tätig ist. In der mittleren Entscheidungsebene liegt die tarifliche Vergütung bei 2.850 bis 3.121 EUR Brutto. Ein tarifliches Durchschnittsgehalt für einen Hochschulabsolventen beträgt später 3.451 bis 4.183 EUR Brutto.

Aufstiegsmöglichkeiten

Wer erfolgreich eine Weiterbildung zum/zur Personalreferenten/in abschließt und im Personalmanagement eine führende Position anstrebt, hat mit dem Abschluss des/der Personalreferenten/in die Möglichkeit, ein Studium mit den Studiengängen Personalmanagement oder auch Betriebswirtschaftslehre aufzunehmen, welches mit dem Abschluss als Bachelor oder Master beendet werden kann.

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Hinterlasse einen Kommentar