Wissen

Wichtige Informationen zum Master of business Administration

Inhalte des MBA Studiums zum Master of business Administration
Monkey Business Images/shutterstock.com

Was genau bedeutet Master of business Administration?

Beim Master of business Administration (MBA) handelt es sich um einen Studiengang, bzw. ein postgraduales Studium, welches dem Studierenden grundsätzliches Managerknowhow mit an die Hand geben soll. Dies bedeutet zunächst, dass das Studium begonnen werden kann, wenn ein Erststudium, etwa ein Bachelorabschluss oder ein Diplomabschluss, vorhanden ist. Einige Hochschulen oder Fernunis, bzw. Anbieter, die den MBA anbieten, verlangen auch einige Jahre Berufserfahrung von den Studierenden, bevor sie den Studiengang aufnehmen können. Der MBA soll allumfassende Grundlagen des Managements vermitteln, einige Studiengänge des MBA können aber auch spezialisierter sein. Je nach Anbieter kann das Studium als Fernstudium, Vollzeit an der Hochschule oder berufsbegleitend absolviert werden.

Kosten und Voraussetzungen für den MBA

Je nach Anbieter oder Modell, dass ausgewählt wird, variieren auch die Kosten für einen MBA Studiengang deutlich. In der Regel dauert der Studiengang 21 Monate, wird er als Fernstudium Master studiert, kann es durchaus sein, dass vier Jahre benötigt werden, gerade wenn neben dem Studium noch gearbeitet wird. Die Kosten variieren, aber im Durchschnitt kann man sagen, dass man für einen MBA etwa 17.000 Euro einkalkulieren muss. Zu den Kosten zählen unter anderem die Studiengebühren pro Semester, Kosten für Bücher und Material, aber auch Exkursionen, die in den Studiengängen verpflichtend sind. So kann es vorkommen, dass eine Exkursion nach China oder in die USA verpflichtend sind und man für Flüge, Visa, Reisepass und Verpflegung aufkommen muss. Wird der Studiengang an einer ausländischen bzw. europäischen Universität absolviert, können die Kosten bis auf 50.000 Euro pro Studiengang ansteigen.

Die Voraussetzungen, die man für einen MBA Studiengang mitbringen muss, können sich ebenfalls stark unterscheiden. Bei manchen Hochschulen reicht ein vorheriger Studiengang (BA oder Diplom) aus, andere Anbieter möchten, dass die Bewerber über ein Jahr oder mehr Berufserfahrung verfügen. Zudem wird oft nicht genau definiert, was unter Berufserfahrung zu verstehen ist, hier sollte man vorher die betroffene Uni anschreiben, bzw. sich an die Studienberatung wenden.

Mögliche Inhalte des MBA Studiengangs

Da das Studium grundlegende Kenntnisse im Management vermitteln soll, zählen unter anderem Marketing, Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Wirtschaftsrecht, Informationstechnik, Personalmanagement, sowie Mikro- und Makroökonomie mit zu den theoretischen Inhalten des Studiums. Auch strategisches Management und wissenschaftliche Methodenlehre zählen dazu. Diese Fächer sind allerdings sehr theoretisch. In Übungen, auf Exkursionen oder in Seminaren sollen daher auch unternehmerisches Geschick, Führungsverhalten, Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit trainiert, bzw. vertieft werden. Daher setzen viele Hochschulen darauf, dass die Studierenden bereits Berufserfahrung mitbringen, da sie so untereinander und voneinander lernen können. Interessant ist es daher, sich vor Beginn oder Wahl des Studiengangs und der Uni oder Fernuni sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Viele Anbieter bieten kostenloses Infomaterial an, welches den Interessenten zugeschickt wird. Daher ist auch der Unterricht in den Studiengängen entsprechend aufgebaut: über Projektarbeiten, bzw. Gruppenarbeiten und Fallstudien werden die Inhalte nahegebracht. Den Abschluss des Studiums bildet das Schreiben einer Masterarbeit, meist muss sie im Anschluss in einer mündlichen Prüfung verteidigt werden. Der Studierende wird also über die Inhalte der Abschlussarbeit befragt, warum er diese oder jene Methode gewählt hat.

Berufliche Möglichkeiten für MBA-Absolventen

Da der Studiengang relativ breit gefächert ist und zum Teil auch Praktika oder Exkursionen verpflichtend sind, sind die beruflichen Möglichkeiten und die dementsprechenden Einstiegsgehälter mitunter breit gestreut. Viele Absolventen zieht es ins Consulting, Produktmanagement, ins Marketing oder Projektplanung, bzw. Unternehmensplanung oder Unternehmensberatung. In Deutschland liegt der durchschnittliche Verdienst mit einem MBA Abschluss bei etwa 80.400 Euro im Jahr, also etwa 6.000 Euro monatlich. Diese Werte können allerdings extrem schwanken und hängen vom Unternehmen und der Berufserfahrung des Absolventen ab.

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Hinterlasse einen Kommentar