Personalbeschaffung Wissen

Eine Bewerbung mit Deckblatt weckt Neugierde

Bewerbung mit Deckblatt
auremar/Shutterstock.com
Anzeige

Eine Bewerbung mit Deckblatt soll auffallen und sich von anderen abheben. Mit einem Deckblatt kann dieses Ziel erreicht werden, denn es weckt Aufmerksamkeit. Allerdings sollte es nicht zu überladen sein. In jedem Fall sollte das Deckblatt das Foto des Bewerbers enthalten, dies kann ist ein Vorteil, denn auf dem Lebenslauf kann es schnell „unter gehen“.

Neben dem Bewerbungsfoto gehören noch andere Dinge auf ein Deckblatt. In der Überschrift sollte stehen, auf welchen Arbeitsplatz Sie sich bewerben, zum Beispiel: Bewerbung für die Stelle als …

Der Aufbau

Der Name des Bewerbers sowie Adresse und Kontaktdaten gehören ebenfalls darauf. Einen besseren äußerlichen Eindruck macht es, wenn die Größe der Überschrift sich von den anderen Schriftarten abhebt. Während das Foto im Lebenslauf oben rechts eingesetzt wird, sollte es beim Deckblatt direkt nach der Überschrift mittig eingesetzt werden. Es ist auch darauf zu achten, dass es weder zu groß, noch zu klein ist. Es sollte das Deckblatt so ausfüllen, dass auch noch die restlichen Informationen übersichtlich zu lesen sind.
Ein Deckblatt fällt sofort auf, denn es ist das erste, was die Personalchefs beim Öffnen der Bewerbermappe zu Gesicht bekommen. Das Anschreiben gehört nicht in die Mappe, sondern vor die Mappe.

Bei Initiativbewerbungen kann auf ein Deckblatt verzichtet werden. Das gilt auch für Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz oder für ein Praktikum.

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Anzeige

1 Kommentar

  • Ob das Deckblatt wirklich gefällt oder doch nur schnell zur Seite gelegt wird, ist wohl sehr umstritten. Ich bin der Meinung, dass der Lebenslauf das wichtigste Dokument in der Bewerbung enthält, da dort alle relevanten Informationen aufgelistet sind. Genau deswegen würde ich dort lieber das Bewerbungsfoto unterbringen, da sich der Personaler mit dem Lebenslauf länger beschäftigen wird. Generell würde ich mich allerdings lieber mit dem inhaltlichen Bestandteilen von Anschreiben und Lebenslauf befassen, als zu viel Zeit in ein Deckblatt zu investieren. Bei zeitlichen Problemen könnte man auch die Hilfe eines Bewerbungservices annehmen.

Hinterlasse einen Kommentar