Ausbildung

Bundeswehr Ausbildung

Bundeswehr Ausbildung
Ilya Andriyanov/shutterstock.com
Anzeige

Zahlreiche Jungen und Mädchen interessieren sich für eine Bundeswehr Ausbildung. Der Arbeitgeber ist beliebt, weil er sichere Arbeitsplätze und ein geregeltes Einkommen bieten kann. Gleichzeitig sind die beruflichen Möglichkeiten, die junge Menschen bei der Bundeswehr haben, ausgesprochen vielseitig. Neben einer militärischen Laufbahn bietet die Bundeswehr auch zivile Ausbildungen an.

Militärische Laufbahnen bei der Bundeswehr

Ganz gleich, welchen erfolgreichen Abschluss Jungen und Mädchen nach Beendigung der Schule vorzuweisen haben, die Bundeswehr bietet für jeden die passende berufliche Perspektive. Mit Erfüllung der Vollzeitschulpflicht steht jungen Menschen die Ausbildung in den Mannschaften offen. Wer die Hauptschule erfüllt hat, kann sich für die Laufbahngruppe der Fachunteroffiziere entscheiden. Jungen und Mädchen mit erfolgreichem Realschulabschluss können sich für eine Feldwebellaufbahn entscheiden.

Diese unterscheidet sich in den:

  • Feldwebel des Truppen- oder Sanitätsdienstes,
  • des Geoinformationsdienstes,
  • des Militärmusik- oder
  • des allgemeinen Fachdienstes.

Wer bereits einen Beruf vorzuweisen hat, kann sich ebenfalls für eine militärische Laufbahn bei der Bundeswehr entscheiden. Die abgeschlossene Berufsausbildung wird dabei mit einem höheren Dienstgrad honoriert.

Abiturienten haben die Möglichkeit, eine Offizierslaufbahn einzuschlagen.

Dabei können sich die Abiturienten für einen der Bereiche:

  • Heer
  • Marine
  • Sanitätsdienste
  • Streitkräftebasis und
  • Luftwaffe entscheiden.

Es gibt für Offiziere mehrere Dienstgrade in der Bundeswehr. Aber auch für Hochschulabsolventen oder Akademiker mit Berufserfahrung gibt es bei der Bundeswehr eine Reihe an Möglichkeiten, eine militärische Laufbahn zu beginnen.

Bundeswehr Karriere im zivilen Bereich

Neben der militärischen Ausbildung gibt es bei der Bundeswehr auch die Möglichkeit, einen zivilen Beruf zu erlernen und bei erfolgreichem Abschluss anschließend bei dem Arbeitgeber zu bleiben.

Grob unterscheiden lässt sich eine zivile Bundeswehr Ausbildung in technische sowie nichttechnische Berufe.

Als technische Ausbildungsberufe kommen beispielsweise:

  • Anlagenmechaniker
  • Elektroniker oder
  • Werkstoffprüfer in Frage.

Bei den nichttechnischen Berufen können sich Jungen und Mädchen für eine Ausbildung zum:

Anlagenmechaniker oder Elektroniker arbeiten in den zahlreichen Bundeswehreinrichtungen und sind dort für die ordnungsgemäße Funktion der versorgungstechnischen Anlagen zuständig. Tierpfleger haben später zum Beispiel die Möglichkeit, an der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr zu arbeiten. Möglich ist auch, die Tierärzte der Bundeswehr bei Untersuchungen und Behandlungen zu unterstützen.

Studium bei der Bundeswehr

Für Abiturienten gibt es bei der Bundeswehr die Möglichkeit, an einer der Bundeswehr-Hochschulen in München, Hamburg oder Köln zu studieren. Neben einem Medizinstudium können sich die künftigen Studenten dort für viele weitere Studiengänge entscheiden. Selbstverständlich müssen jedoch die nötigen Voraussetzungen für das Studium erfüllt sein.

Voraussetzungen für den Start einer Bundeswehr Ausbildung

Bei der Bundeswehr ist es wie bei allen anderen Ausbildungsunternehmen: Von Bewerbern werden bestimmte Voraussetzungen erwartet.

Neben der fachlichen und charakterlichen Eignung sollten bei interessierten Jungen und Mädchen Eigenschaften wie Fleiß, Engagement und Lernbereitschaft vorhanden sein. Teamgeist und kameradschaftliches Verhalten spielen bei einer Bundeswehr Ausbildung und späteren Laufbahn übrigens eine besonders wichtige Rolle.

Im Ernstfall müssen sich die Soldaten und Soldatinnen aufeinander verlassen können. Bei vielen Ausbildungsberufen bei der Bundeswehr gehören sportliche Fitness sowie bei einigen auch die Tauglichkeit zu den Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Für die technischen Berufe sollte, wie bei allen anderen Ausbildungsunternehmen, ein bestimmtes technisches Verständnis mitgebracht werden.

Verdienstmöglichkeiten nach erfolgreicher Bundeswehr Ausbildung

Wer seinen Ausbildungsvertrag oder die Zusage für einen Studienplatz in der Tasche hat, kann sich von Anfang an über einen angemessenen Sold freuen.

Dieser orientiert sich:

  • am gewählten Laufbahnweg,
  • der Dauer der Zugehörigkeit und
  • dem Familienstand.

Dazu gibt es bei der Bundeswehr viele Zusatzleistungen:

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar