Personalentwicklung Wissen

Fernstudium

Fernstudium
Rafal Olechowski/Shutterstock.com
Anzeige

Gerade im Bereich der Bildung lässt sich der Fortschrittsgedanke in Abhängigkeit von neuen Medien beobachten. Die Plattform Youtube bietet ganze Lehrgänge amerikanischer Universitäten als Video an, während deutsche Fachhochschulen bereits standardmäßig über interne Netzwerke zum Austausch von Informationen verfügen. Ein Fernstudium ist hier der nächste logische Schritt und für viele eine echte Alternative zum herkömmlichen Studium. Es lässt sich leicht mit einem bestehenden Beruf oder familiären Verpflichtungen vereinen und führt letztendlich zu einem Abschluss, der dem einer „normalen“ Universität gleichzusetzen ist. Doch wie funktioniert ein Fernstudium und welche besonderen Aspekte müssen beachtet werden?



Fernstudium: Konzept und Aufbau

Ein Fernstudium verzichtet, wie der Name schon sagt, auf eine direkte Präsenz des Studenten auf einem realen Campus. Dieser wird ersetzt durch einen virtuellen Campus im Internet, der es Studierenden, Dozenten und Tutoren ermöglicht, sich auszutauschen. Die Lehrveranstaltungen liegen wahlweise als Skript, Video oder Datenträger vor und werden eigenverantwortlich „besucht“.

Die Prüfungsformen können unterschiedlich sein. Manch ein Fernstudium verlangt die Reise zu einem zentralen Ort im Land an einem bestimmten Tag pro Semester, um die Prüfungen abzulegen. Andere Lehrgänge bieten die Möglichkeit, Prüfungen online abzulegen, während gerade Hausarbeiten oder längere schriftliche Prüfungsformen oft eingesandt werden müssen.

Ein Fernstudium führt nicht zwingend zu einem allgemein anerkannten Abschluss, daher ist es im Vorfeld wichtig, sich die Studienbedingungen und Formalia genau anzusehen. Die einzige staatliche Fernuniversität in Deutschland befindet sich in Hagen und bietet ihren Studenten Abschlüsse, die denen der anderen deutschen Universitäten gleichgestellt sind. Des weiteren existieren diverse Kurse und Lehrgänge, die oft kein Studium per se enthalten, sondern eher als Fortbildung zu bestehenden Qualifikationen gedacht ist.

Anforderungen Fernstudium

Ein Fernstudium bringt ganz eigene Anforderungen mit sich. Einerseits bietet es eine hohe zeitliche Flexibilität, sodass es besonders für Eltern oder Berufstätige geeignet ist. Die Personengruppen haben oft nicht die Zeit oder Möglichkeit, sich einem Präsenzstudium zu widmen oder wohnen zu weit von einer Fachhochschule oder Universität entfernt. Nicht alle Studiengänge werden jedoch als Fernstudium angeboten, daher ist es wichtig, sich im Vorfeld gut zu informieren. Auch über die Qualität des Lehrgangs und des Abschlusses lassen sich keine pauschalen Aussagen treffen.


Vollzeit- oder Teilzeitstudium?

Da ein Fernstudium hohe Eigenverantwortung verlangt, bietet es nicht nur den Vorteil einer hohen Eigenverantwortlichkeit, sondern erfordert auch eine hohe Selbstdisziplin. Gerade der fehlende, direkte Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten erschwert es oft, am Ball zu bleiben. Hier ist es wichtig, sich stets die eigene Motivation vor Augen zu führen.

Des weiteren ist bei aller Flexibilität des Konzepts an sich, ein fester, individuelle Stundenplan von Vorteil. So ist sichergestellt, dass alle Studieninhalte bearbeitet werden und kein Rückstand auftritt. Ein Fernstudium in Vollzeit verlangt dabei einen ebenso großen Zeitaufwand wie ein Präsenzstudium.

Häufiger ist jedoch ein Teilzeitstudium, das berufsbegleitend durchgeführt wird und sich auf weiterbildende Lehrgänge konzentriert. Die Kosten eines Fernstudiums sind dabei auch in Betracht zu ziehen, gerade weil die Förderung durch staatliche Mittel bei einem Fernstudium nicht so leicht wie bei einem Präsenzstudium gegeben ist. Immerhin können die Kosten oft von der Steuer abgesetzt werden.

Weitere Informationen und Ratschläge zum Studienablauf finden sich sowohl auf den Webseiten der Fernuniversitäten als auch in einschlägigen Studentenforen.

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Hinterlasse einen Kommentar