Wissen

Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig!

Berufsunfähigkeitsversicherung
Corepics VOF/Shutterstock.com
Anzeige

Fast jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland gerät vor Erreichen das Rentenalters in die Situation seinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben zu können. Ist bis zum Zeitpunkt der Berufsunfähigkeit keine Vorkehrung für die Absicherung im Fall eines berufsunfähigkeitsbedingten finanziellen Ausfalls getroffen worden, kann der Staat nur mit der Sozialhilfe oder Erwerbsminderungsrente zur Seite stehen. Deshalb ist eine Berufsunfähigkeitsversichungerung nicht falsch.

Mögliche Folgen der Berufsunfähigkeit

Hat man keine Ersparnisse oder aufgrund einer zuvor erforderlichen Auszeit zum Auskurieren der stärksten Krankheitszeichen keine Zeit sich sofort um eine Umschulung zu kümmern, steht man vor dem Problem die laufenden Kosten eines Familien- oder Singlelebens anderweitig zu finanzieren. Die Gläubiger sehen in einer Berufsunfähgikeit keinen mittelfristigen Grund die Zahlungsforderungen einzustellen oder zu pausieren. So steht der Arbeitnehmer ab Anerkennung der Berufsunfähigkeit vor einem existentiellen Problem und der Frage, wie es weitergehen soll.

Gründe, die für eine Berufsunfähigkeitsversicherung sprechen

Ratsam ist es, sich bereits in einem gesundheitlich guten Zustand mit dem Thema der möglichen Berufsunfähigkeit auseinander zu setzen. Nicht immer sind es Gründe wie Allergien oder gesundheitliche Einschränkungen, die durch die Ausübung der täglichen Arbeit auf Psyche und Physis negativ Einfluß nehmen und ein erfülltes und produktives Arbeiten nicht mehr gewährleisten können. Ein plötzlicher Unfall am Arbeitsplatz oder im Privatleben, wie ein Autounfall oder das Herunterfallen von der Leiter, können die Einsatzfähigkeit der körperlichen und geistigen Kräfte in hohem Maße beeinträchtigen, dass die bisher bekleidete Berufsposition nicht mehr ausgeübt werden kann.

Entscheidend ist der Gesundheitszustand bei Abschluß der Berufsunfähigkeitsversicherung

Versicherungen mit Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsangebot nehmen nicht jeden Versicherungsinteressierten an. Neben dem gegenwärtigen und erwartungsgemäßen Gesundheitszustand sind Krankheitsbilder entscheidend. Selbst wenn sich bis zum Eintritt der Berufsunfähigkeit eine von der Versicherungsgesellschaft ausgeschlossene Krankheitsgeschichte eintritt, kann die Auszahlung der vereinbarten Krankheitsversicherungsrente verzögert oder ausgeschlossen werden. Zahlreiche Fälle sind mittlerweile bekannt, dass trotz korrekt abgeschlossener Krankheitsversicherung und dem Eintritt des Versicherungsgrundes keine Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente erfolgt ist. Zeitnah sollte die Auszahlung der Rente nicht erwartet werden. Selbst, wenn alle Gründe für eine Zahlung erfüllt sind. Die Versicherungen nehmen sich vorerst die Zeit die Situation und alle Fakten zu prüfen, ehe die Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung in Kraft treten.

Private Vorsorge lohnt sich trotz Abschluß einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Sicher ist, wer sich trotz dem Abschluß einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine private Vorsorge anlegt. Zumindest in der Zeit der noch nicht erfolgten Zahlung kann man sich dann auf eine Fortsetzung der Zahlungen einstellen und hat eine psychische Entlastung weniger, um sich gesundheitlich zu erholen und beruflich umorientieren zu können.

Transparenz zwischen Versicherungsnehmer und Versicherungsgesellschaft

Je eher man über ein sich abzeichnendes Krankheistbild im Klaren ist, desto eher sollte man sich mit der Versicherung in Verbindung setzen. Von Versicherungsgeber zu Versicherungsgeber kann die Chance steigen, dass die Zahlungen bei Anerkennung der ordentlichen Berufsunfähigkeit eine umgehende Zahlung der Berufsunfähigkeitsrente einsetzen kann. Von Vorteil ist, sich auch mit den Angeboten der Berufsunfähigkeitsversicherungen der eigenen Berufsbranche auseinanderzusetzen. Klare Formulierungen und bekanntes Fachvokabular können die Verhandlung in der Aushandlung der Konditionen für die Berufsunfähigkeitsversicherung für beide Parteien leichter und im nachhinein effektiver gestalten. Regelmäßige Besuche beim Arzt oder einem Amtsarzt verhelfen zudem Krankheiten und Verschlechterungen durch ungünstige Arbeitsbewegungen und erschwerte Arbeitsbedingungen frühzeitig zu erkennen und im frühen Stadium den Beruf zu wechseln oder bereits die Berufsunfähigkeitsversicherung in Anspruch zu nehmen.

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar