Ausbildung Personalentwicklung

Systemischer Business Coach – Begleiten und Fördern

Systemischer Businesscoach
copyright: Trueffelpix / shutterstock.com
Anzeige

Systemisches Coaching ist ein generelles Beratungsgespräche zu alltäglichen Fragen der persönlichen Lebensführung im privaten und beruflichen Bereich. Die Ausbildung als Systemischer Business Coach dafür ist ein längerer gemeinsamer Prozess. Er dient dazu, das Handwerk der Beratungsmethoden zu erlernen und sich als Person weiter zu entwickeln.

Ausbildung Systemischer Business Coach

Beim Systemischer Business Coach liegt das Augenmerk der Begleitung auf:

  • Führungskräften, Beratern und Personen mit Steuerungsfunktionen
  • in Unternehmen, Organisationen und mittelständigen Gesellschaften.

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die in der Personalführung, im Bereich der Team- oder Personalentwicklung und als Führungskraft arbeiten, mit dem Wunsch, durch Coaching ihre eigene Verantwortlichkleit, Wissen und Persönlichkeit zu stärken.
Die Coachingausbildung eignet sich ebenso für Neu- wie auch für Quereinsteiger.

Systemischer Business Coach – Die Ziele der Ausbildung

Ziele und Schwerpunkte der Ausbildung sind die Entwicklung von individuellem Coachingverhalten. Das Erlernen von wirkungsvollen Methoden und das Wissen um den vernünftigen und erfolgreichen Beratungsprozess im beruflichen Umfeld.
Ergänzend werden Praxisfälle aus Wirtschaft und Organisationen reflektiert und Konzeptionen und Lösungspräsentationen von anonymisierten Coaching-Praxisfällen in kleinen Teams geübt. Jeder Teilnehmer wird beim Abschluss über eigene umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen verfügen.

Die Voraussetzungen

Die Ausbildung richtet sich an Menschen, die sich für andere Personen interessieren, an der Gestaltung von Lösungsräumen arbeiten und die Fähigkeiten in sich tragen, Lösungsfindung und Lösungshilfe geben zu wollen.

Systemischer Business Coach – Der Ablauf der Ausbildung

Die Dauer der berufsbegleitenden Ausbildung beträgt ca. sieben Monate.
Die Ausbildung zum Systemischen Business Coach umfaßt 26 Tage. Darüber hinaus gehören noch Intervisionstage, Supervisionstage und Gruppenarbeit dazu. Darüber hinaus werden sieben Coachings durchgeführt und dokumentiert. Es gibt mehr Praxis als Theorie. Viele praktische Übungen stellen den Coachingprozess nach. Zum Abschluss der Ausbildung wird ein persönliches Coaching-Konzept erarbeitet, eine erste Grundlage für die zukünftige Arbeit.

Die Methoden und Schwerpunkte:

  • Systemisches Coaching, also die Aufstellungsarbeit und systemische Beratung für Teams und Einzelpersonen,
  • Hypnosystemische Konzepte für Organisationsentwicklung und -beratung nach Gunther Schmidt,
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg,
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP),
  • das Time Line Konzepte nach Tad James und Wyatt Woodsmall,
  • die lösungsfokussierte Kurzzeittherapie.

Systemischer Business Coach – Die Abschlüsse

Die Fortbildung endet mit dem Zertifikat zum Systemischen Business-Coach. Zusätzlich gibt es für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung ein Hochschul-Zertifikat. Damit werden Leistungspunkte erworben und das Recht die Berufsbezeichnung „Systemischer Business Coach“ zu führen.

Wichtig: Das Portal personal-wissen.net stellt lediglich eine allgemeine Informationsplattform dar. Konkrete Anfragen von Lesern können nicht beantwortet werden, da es sich dabei um Rechtsberatung handeln würde. Falls Sie eine individuelle Rechtsfrage haben sollten, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt oder an die Rechtsabteilung Ihrer Firma. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

/* ]]> */